One thought on “Saicast018 Kant | HalvarTV

  1. itsafeh

    Ich hatte ursprünglich vor, mich zu dem Lügenthema zu äußern, aber als ich schon einen mehrere Seiten langen Kommentar verfasst hatte, war der Podcast plötzlich zu Ende und Halvar verabschiedete sich mit den Worten: „Ich wünsch euch was!“

    Wie elektrisiert hab ich sofort meinen gesamten Kommentar gelöscht, um jetzt hier darauf einzugehen.
    Allem vorweg finde ich den Typen ja recht sympathisch, weswegen es mich noch mehr entsetzt hat, dass er so eine Verabschiedung benutzt, wie sie kaum inhaltsloser sein könnte.
    Eine Verabschiedung, wie sie unkreativer und unpersönlicher nicht sein könnte. Ja, eine Verabschiedung, wie sie wohl auch Ceberus den Totgeweihten hinterrufen würde.
    Ich wünsch dir was: Dass du auf ewig im Tartarus schmoren sollst! Ich wünsch dir, dass du eines grausamen Todes stirbst. Ich wünsch dir, dass du einen schönen Tag hast.

    Was davon ich dir jetzt wünsche, bleibt ungesagt, wodurch die Verabschiedung inhaltlich mit „Muss ja“ und „Erdbeerkuchen“ gleichzusetzen ist.

    Deswegen jetzt die Bitte an dich, Saico: Brich sofort sämtlichen Kontakt mit diesem Monster ab und hol dir eine neue SIM-Karte. Wer weiß, was dir Halvar schon alles an den Kopf gewünscht hat!

    Ansonsten hast du jetzt einen Hörer weniger. Und, damit ich die drei Rufzeichen auch noch eingebaut habe, das mein ich ernst!!!1

    In diesem Sinne wünsch ich euch was,
    itsafeh

    PS.: Mehr Philosophisches, das ist spannend!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *